vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov
Dimitrij Ovtcharovs Hoffnungen auf den Gewinn der Champions League sind geplatzt © Getty Images

Dimitrij Ovtcharov verpasst mit seinem Klub Fakel Orenburg das Endspiel in der Champions League deutlich. Dabei macht der Deutsche mit einem klaren Sieg zunächst Hoffnung.

Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov hat in der Champions League mit seinem Klub Fakel Orenburg das Endspiel verpasst.

Der Titelverteidiger verlor das Halbfinal-Rückspiel gegen AS Pontoise/Chergy aus Frankreich mit 1:3, schon im ersten Vergleich waren die Russen mit 1:3 unterlegen.

Ovtcharov brachte Orenburg mit einem 3:0 (11:5, 11:8, 12:10) gegen den Schweden Kristian Karlsson zwar in Führung, später drehten die Franzosen die Partie aber und standen schon beim 2:1 als Sieger fest.

Borussia Düsseldorf und der 1. FC Saarbrücken TT waren bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Das zweite Halbfinale verlor Olimpia Unia Grudziadz (Polen) gegen Eslövs AI BTK (Schweden) mit 1:3 (Hinspiel: 3:2).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel