vergrößernverkleinern
TABLE TENNIS-OLY-2016-RIO-GER-KOR
Bastian Steger muss pausieren wegen einer kuriosen Verletzung © Getty Images

Der Tischtennis-Nationalspieler verletzt sich am Großzeh und muss das Jahr 2016 vorzeitig beenden. Eine Untersuchung enthüllt die kuriose Verletzung.

Für Tischtennis-Nationalspieler Bastian Steger ist das Jahr 2016 voraussichtlich schon gelaufen.

Wegen eines Bruchs und einer Entzündung eines Sesambeines am linken Großzeh muss der Team-Olympiadritte von Rio bis zu sechs Wochen pausieren. Nach Angaben des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) gefährdet die Verletzung die Teilnahme des 35-Jährigen an der Einzel-WM 2017 in Düsseldorf (29. Mai bis 5. Juni) jedoch wohl nicht.

Rückkehr im Januar?

"Ich hoffe, Anfang Januar wieder fit zu sein. Wenn die Verletzung sich nicht hinauszögert, sollte sie für die WM kein Problem sein", sagte Steger. Bundestrainer Jörg Roßkopf plant für Beginn des neuen Jahres den Einstieg in die gezielte Vorbereitung auf die Titelkämpfe am Rhein.

Stegers Blessur fiel durch eine schmerzhafte Entzündung am betroffenen Gelenk auf. Der bei den Untersuchungen entdeckte Bruch hingegen könnte sogar schon angeboren sein, hatte den früheren EM-Dritten in der Vergangenheit jedoch nicht eingeschränkt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel