vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov startet beim World-Tour-Turnier in Neu Delhi
Dimitrij Ovtcharov ist Titelverteidiger beim Turnier in Antibes © Getty Images

Die deutschen Tischtennis-Stars Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll haben in den Gruppenspielen beim europäischen Ranglistenturnier Top 16 im französischen Antibes Auftaktsiege gefeiert. Titelverteidiger Ovtcharov setzte sich in der Gruppe 1 in einer Neuauflage des letztjährigen Endspiels gegen den ehemaligen Mannschafts-Europameister Joao Monteiro aus Portugal mit 3:1 durch, Boll bezwang in der Gruppe 3 den Schweden Mattias Karlsson nach 1:2-Rückstand noch 3:2.

Ovtcharov hat das seit 2015 in diesem Format ausgetragene Turnier beide Male gewonnen, im früheren Europe Top 12 war Rekord-Europameister Boll zwischen 2002 und 2010 fünfmal erfolgreich. Die jeweils beiden Besten der vier Vierergruppen ziehen ins Viertelfinale ein.

"Monteiro ist immer ein schwieriger Gegner. Für den Auftakt des Turniers bin ich sehr zufrieden", sagte Ovtcharov, der 2016 das Gruppenspiel gegen den Portugiesen noch verloren hatte. Boll war froh, das Spiel noch gedreht zu haben: "Er spielt schon sehr unorthodox und unangenehm. So richtig konnte ich mich nicht auf ihn und auch auf die unerwarteten Tempowechsel einstellen."

Am Freitag machten auch beide Frauen des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) einen großen Schritt Richtung Viertelfinale. Sabine Winter bezwang die Slowakin Barbora Balazova 3:2, Petrissa Solja setzte sich mit dem gleichen Resultat gegen die Ukrainerin Tatjana Bilenko durch.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel