vergrößernverkleinern
Timo Boll stand bereits dreimal an der Spitze der Weltrangliste
Timo Boll verpasst in Japan die Runde der letzten 16 © Getty Images

Tokio - Timo Boll verpasst beim World-Tour-Turnier in Japan das Achtelfinale. Auch drei seiner Teamkollegen scheiden aus. Die deutschen Damen sind dagegen noch im Rennen.

Tischtennis-Rekordeuropameister Timo Boll (Düsseldorf) und seine drei deutschen Teamkollegen haben beim World-Tour-Turnier Japan Open in Tokio das Achtelfinale verpasst.

Dagegen schaffte die Berlinerin Shan Xiaona den Sprung ins Viertelfinale, auch Han Ying steht im Achtelfinale und kämpft am Samstag um den Einzug in die Runde der letzten acht.

Der 36-Jährige Boll unterlag knapp zwei Wochen nach seinem Viertelfinaleinzug bei der WM in Düsseldorf zum Auftakt dem Weltranglisten-29. Lin Gaouyuan aus China 1:4. Für das restliche Männer-Trio waren Japaner zu stark.

Ruwen Filus (Fulda) leistete dem WM-Dritten Koki Niwa beim 3:4 ebenso starke Gegenwehr wie Ricardo Walther (Bergneustadt) beim 3:4 gegen Kenta Matsudaira. Bastian Steger (Bremen) schied gegen Jun Mizutani mit 1:4 aus.

Die in der Weltrangliste auf Position neun am höchsten geführte Deutsche, Han Ying, schlug in ihrem Auftaktmatch Chen Szu-Yu (Taiwan) mit 4:0. Shan Xiaona setzte sich nach einem 4:2-Erstrundensieg gegen Miyu Kato (Japan) auch gegen deren Landsfrau Hitomi Sato mit 4:1 durch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel