vergrößernverkleinern
Shan Xiaona sorgte für die beiden deutschen Punkte bei der EM-Finalpleite gegen Rumänien
Shan Xiaona sorgte für die beiden deutschen Punkte bei der EM-Finalpleite gegen Rumänien © Getty Images

Die Siegesserie der deutschen Tischtennis-Damen reist. Im Finale unterliegt das DTTB-Team trotz zweier Siege der EM-Zweiten gegen Rumänien.

Die deutschen Tischtennis-Damen haben bei der Mannschafts-EM in Luxemburg ihren achten Titelgewinn verpasst.

Das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp musste sich nach zuvor drei EM-Triumphen nacheinander im Finale Rumänien etwas unerwartet mit 2:3 geschlagen geben.

Zwei Punkte der früheren EM-Zweiten Shan Xiaona (Berlin) reichten in der Neuauflage des EM-Endspiels von 2015 aufgrund der ersten beiden EM-Niederlagen der Weltranglistenneunten Han Ying (Tarnorbrzeg) nicht zur Einstellung der EM-Rekordserie der Niederlande von vier Titeln in Serie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel