vergrößern verkleinern
FBL-EURO-2016-FRIENDLY-SWE-CZE
Zlatan Ibrahimovic hat eine Entscheidung über seine Zukunft getroffen © Getty Images

München - Zlatan Ibrahimovic hat eine Entscheidung getroffen, wo er in Zukunft spielen wird. Jose Mourinho winkt ein teures Antrittsgeschenk bei Manchester United. Transferticker.

  • Ibrahimovic trifft Entscheidung (14.01 Uhr)
  • 80-Millionen-Mann als Antrittsgeschenk für Mourinho? (12.19 Uhr)
  • Leipzig gelingt wohl Königstransfer (10.05 Uhr)

+++ 19.17 Uhr: Das sagt Kind zu Zielers Ausstiegsklausel +++

Die Ausstiegsklausel, durch die Ron-Robert Zieler Absteiger Hannover 96 für eine Ablöse von 3,5 Millionen Euro verlassen kann, verfällt angeblich am Wochenende. Samstagnacht sei die letzte Möglichkeit, von dem Passus gebrauch zu machen, berichtet die Bild.

Hannovers Geschäftsführer Martin Kind bestätigte diese Frist bei SPORT1 zwar nicht, stellte aber zugleich klar, dass ab dem Zeitpunkt x wieder neu verhandelt wird. "Wenn kein verbindliches Angebot abgegeben wird, sind die Fristen abgelaufen", erklärte er: "Das kann dann heißen, dass die Ablöse nicht bei 3,5 Millionen liegt, sondern bei fünf, sieben oder acht."

Video

Auch einen Verbleib von Zieler bei 96 schloss Kind nicht aus. "Wenn er keinen Verein bringt, der die Forderungen erfüllt, dann bleibt er bei Hannover 96", sagte der Geschäftsführer.

+++ 19.08 Uhr: Bieler von Sandhausen nach Kiel +++

Alexander Bieler verlässt Zweitligist SV Sandhausen und wechselt zu Holstein Kiel. Wie der Drittligist am Donnerstag mitteilte, unterschrieb der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Dreijahresvertrag bei den Störchen.

+++ 17.26 Uhr: Kuyt hängt noch ein Jahr dran +++

Routinier Dirk Kuyt denkt noch nicht ans Aufhören. Der 35 Jahre alte Stürmer und Kapitän von Feyenoord Rotterdam hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis 2017 verlängert.

"Ich freue mich darüber, dass ich auch nächste Saison für diesen großartigen Klub auflaufe", sagte Kuyt, der im Vorjahr ablösefrei von Fenerbahce Istanbul zu Feyenoord zurückkehrte. In der abgelaufenen Saison erzielte er in 32 Pflichtspielen 19 Tore für den niederländischen Traditionsklub, dessen Trikot er bereits von 2003 bis 2006 trug.

+++ 15.55 Uhr: BVB angelt sich wohl nächstes Talent +++

Borussia Dortmund hat sich offenbar das nächste Talent gesichert. Wie die Sport Bild berichtet, wechselt der 18-jährige Orel Mangala in der kommenden Saison vom RSC Anderlecht zu den Schwarz-Gelben.

Der vielseitige Mittelfeldspieler wäre nach Ousmane Dembele und Mikel Merino bereits das dritte Top-Talent, das sich den Dortmundern anschließt. Die Ablöse soll sich auf eine Million Euro belaufen.

Der belgische U19-Nationalspieler könnte in der Zukunft die Nachfolge von Ilkay Gündogan im zentralen Mittelfeld antreten. Der 25-Jährige steht Medienberichten zufolge kurz vor einem Wechsel zu Manchester City.

Beim Werben um Linksverteidiger Raphael Guerreiro vom FC Lorient dürfte es dagegen für den BVB schwieriger werden. Laut Vize-Präsident Alex Hayes buhlen auch der FC Liverpool und der FC Barcelona um den 22-jährigen Portugiesen.

"Niemand will Raphael gehen sehen. Er darf nur wechseln, wenn ein Klub ein Angebot macht, das wir nicht ablehnen können", sagte Hayes der Zeitung Ouest France.  Die Schmerzgrenze soll bei knapp 13 Millionen Euro liegen.

© Imago

+++ 14.54 Uhr: Barca hat Alves-Nachfolger im Visier +++

Während Dani Alves angeblich auf dem Weg zu Juventus Turin ist, macht sich der FC Barcelona auf die Suche nach einem geeigneten Nachfolger.

Wie Mundo Deportivo wissen will, sind die Katalanen mit Hector Bellerin vom FC Arsenal bereits in Kontakt.

Der rechte Außenverteidiger wurde in Barcelona geboren und spielte in der Jugend beim FC Barcelona, ehe er nach London wechselte.

Nun soll der 21-jährige Spanier den Weg in die andere Richtung gehen, wenn es nach Barcas Geschmack geht.

+++ 14.42 Uhr: Balotelli zurück nach Liverpool +++

Der FC Liverpool muss sich in der kommenden Saison wieder mit Mario Balotelli herumschlagen. Der Stürmer bleibt nach seiner Leihe zum AC Mailand nicht in Italien. Das bestätigte nun Klubboss Silvio Berlusconi gegenüber Telelombardi: "Es stehen viele Abgänge an und Mario ist ist einer davon."

Der 79-Jährige kündigte zudem die Abgänge von u.a. Philippe Mexes, Alex und Kevin-Prince Boateng an.

Balotelli konnte wie schon bei den "Reds" auch bei Milan nicht überzeugen. 

+++ 14.01 Uhr: Ibrahimovic trifft Entscheidung +++

Zlatan Ibrahimovic heizt die Gerüchte über seinen bevorstehenden Wechsel zu Manchester United noch einmal an. "Ich habe Anfragen aus der Premier League", sagte der 34-Jährige auf der Pressekonferenz der schwedischen Nationalmannschaft. "Aber ich kann nicht garantieren, dass ich zu einem bestimmten Klub gehe."

Video

Gleichzeitig sagte Ibrahimovic, dass "die Zukunft bereits geschrieben ist. Ich habe meine Wahl getroffen." 

Für seinen möglichen alten und neuen Trainer Jose Mourinho hatte er nur lobende Worte. "Ich denke, dass er der Mann ist, um sie (Manchester United, Anm. d. Red.) an die Spitze zu bringen. Wenn man gewinnen will, holt man Mourinho", so der Schwede. "Ich hatte eine fantastische Zeit mit ihm. Ich habe bei Inter gesagt, dass wir eine großartige Zeit zusammen hatten. Ob wir wieder zusammenarbeiten werden, weiß ich nicht."

+++ 13.55 Uhr: Gartner bleibt Fortuna treu +++

Fortuna Düsseldorf kann auch in der nächsten Saison auf Mittelfeldspieler Christian Gartner zurückgreifen. Der 22-jährige Österreicher verlängerte seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr.

Gartner kam 2013 vom österreichischen Erstligisten SV Mattersburg nach Düsseldorf und absolvierte bislang 35 Spiele für die Fortuna. In der abgelaufenen Saison lief der U21-Nationalspieler jedoch nur dreimal für die Rheinländer auf. 

+++ 13.45 Uhr: Riesentalent entscheidet sich gegen Bayern +++

Vincent Thill hat sich gegen die großen Klubs Europas entschieden und den FC Metz als seine erste Profi-Station gewählt. Der erst 16-Jährige gilt als Riesentalent und soll der "Messi Luxemburgs" sein.

Thill spielt bereits seit vier Jahren für die Franzosen. Jetzt erhält er einen Profi-Vertrag bis 2019 mit der Option auf zwei weitere Spielzeiten. 

Wie Metz in seiner Pressemitteilung schreibt, hat den luxemburgischen Nationalspieler auch der FC Bayern beobachtet.

+++ 13.34 Uhr: St. Pauli verlängert mit Sobiech +++

Der FC St. Pauli hat den Vertrag mit Innenverteidiger Lasse Sobiech vorzeitig um ein Jahr bis 2018 verlängert. Der 25-Jährige zählte in der vergangenen Saison zu den Leistungsträgern des Teams von Trainer Ewald Lienen und kam bislang in 77 Pflichtspielen für die Kiezkicker zum Einsatz.

"Er zeigt mit seiner Mentalität und Leidenschaft, dass er Führungsspieler sein will. Aufgrund seiner Zweikampf- und Kopfballstärke sowie seiner Größe ist er defensiv wie offensiv unglaublich wertvoll für uns", sagte Lienen. "Er ist einer der Top-Innenverteidiger der Liga und wir sind froh, dass wir Lasse von unserem Weg überzeugen konnten und er seine Karriere weiter bei uns plant", sagte Sportdirektor Thomas Meggle.

+++ 12.49 Uhr: Neustädter kokettiert mit Wechsel nach Russland +++

Mittelfeldspieler Roman Neustädter von Schalke 04 kann sich nach seiner überraschenden Berufung ins russische Aufgebot für die Europameisterschaft in Frankreich auch einen Wechsel in die Premjer Liga vorstellen.

"Mein Vertrag mit Schalke endet am 30 Juni. Ich kann mir vorstellen, dass ich in Russland spielen werde, denke aber noch nicht darüber nach. Erst kommt die Europameisterschaft, dann die Klubs", sagte der 28-Jährige im Interview mit der russischen Nachrichtenagentur Tass.

Bei der EM läuft Neustädter für die Sbornaja auf, nachdem er bereits zwei Freundschaftsländerspiele für Deutschland absolvierte. 

Video

+++ 12.27 Uhr: 80-Millionen-Mann als Antrittsgeschenk für Mourinho? +++

Jose Mourinho will laut der englischen Sun seinen Schützling Willian mit zu Manchester United nehmen. Der 27 Jahre alte Rechtsaußen vom FC Chelsea würde demnach gerne wieder unter seinem alten Lehrmeister spielen.

Mourinho hatte den Brasilianer 2013 für knapp 40 Millionen Euro von Anschi Machatschkala verpflichtet. Um den Rechtsaußen aus London loseisen zu können, müssten die "Red Devils" aber umgerechnet fast 80 Millionen Euro auf den Tisch legen.

"Jose ist einer der erfolgreichsten Trainer der Welt und Manchester United wird mit ihm als Trainer stärker", sagte Willian im Trainingslager der Brasilianer. "Ich habe unter Mourinho meinen besten Fußball gespielt. Er ist ein besonderer Trainer und ich habe eine großartige Beziehung zu ihm."

Bleibt nur noch die Frage, ob United Mourinho dieses teure Antrittsgeschenk macht.

© Imago

+++ 11.55 Uhr: Arsenal weiter auf Shopping-Tour +++

Der FC Arsenal will nach der Verpflichtung von Gladbachs Granit Xhaka offenbar millionenschwer nachlegen.

Wie der englische Telegraph vermeldet, richten die "Gunners" ihr Hauptaugenmerk nun auf Kalidou Koulibaly. Arsene Wenger hat den Verteidiger des SSC Neapel schon länger auf dem Zettel. Nun soll der Deal in trockene Tücher gebracht werden.

Denn Per Mertesackers Vertrag läuft nach der kommenden Spielzeit aus, Laurent Koscielny ist auch nicht mehr der Jüngste.

Für den 24 Jahre alten senegalesischen Nationalspieler Koulibaly müssten die Londoner knapp 26 Millionen Euro hinlegen.

Noch teurer wäre Wengers Wunschstürmer Alvaro Morata von Juventus Turin. Der 23-Jährige wird wohl per Rückholklausel für knapp 30 Millionen Euro zu Real Madrid zurückkehren, um dann für eine höhere Summe weiterverkauft werden zu können.

Die Königlichen sind offenbar bereit, Morata für 50 Millionen Euro nach London zu schicken.

+++ 11.23 Uhr: Mourinho offenbar heiß auf Saul +++

Jose Mourinho ist offiziell noch nicht als Nachfolger von Louis van Gaal bei Manchester United vorgestellt worden. Doch das dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein.

"The Special One" plant aber offenbar bereits den Kader für die kommende Saison. Ganz oben auf der Wunschliste des Trainers steht laut der englischen Daily Mail Saul Niguez von Atletico Madrid

Nach dem geplatzten Transfer von Renato Sanches, der sich für den FC Bayern entschied, soll nun der 21-jährige Spanier kommen. Der Mittelfeldspieler verlängerte jedoch jüngst seinen Vertrag bis 2021. Seine Ausstiegsklausel stieg damit von 45 auf 71 Millionen Euro an.

+++ 10.30 Uhr: Köpke bleibt in Aue +++

Zweitliga-Aufsteiger Erzgebirge Aue sichert sich langfristig die Dienste von Pascal Köpke. Der Stürmer war in der vergangenen Saison vom Karlsruher SC ausgeliehen. Nun löste der 20-Jährige seinen Kontrakt bei den Badenern auf und unterschrieb bis 2020 bei den "Veilchen".

+++ 10.05 Uhr: Leipzig gelingt wohl Königstransfer +++

Alles klar mit Breel Embolo? Wie die Bild berichtet, hat sich das Supertalent vom FC Basel für den Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig entschieden. Demnach soll die Aussicht auf viel Spielzeit für den 19-Jährigen der ausschlaggebende Grund gewesen sein.

Letzter Knackpunkt nach SPORT1-Informationen: RB will das Gehaltsgefüge nicht sprengen.

Für die Roten Bullen wäre es eine Ansage an die Konkurrenz: Neben dem öffentlich bekündigten Interesse vom VfL Wolfsburg sollen auch der FC Liverpool, der FC Everton und Borussia Mönchengladbach auf den Stürmer heiß sein.

Als Ablösesumme stehen 20 Millionen Euro plus x für den Schweizer Nationalspieler im Raum. Für Leipzig wäre das ein Rekordtransfer.

+++ 9.36 Uhr: Kenia-Star für die Spurs? +++

Victor Wanyama will den FC Southampton offenbar verlassen. Wie die englische Sun berichtet, hat der kenianische Mittelfeldspieler ein Angebot für einen neuen Fünfjahresvertrag bei den Saints abgelehnt.

Der 24-Jährige geht in sein letztes Vertragsjahr in Southampton. Die Saints müssten Wanyama also im Sommer verkaufen, wenn sie die kolportierten 33 Millionen Euro Ablöse für den Kenianer einstreichen wollen.

Wanyama strebte bereits im vergangenen Jahr einen Wechsel zu den Tottenham Hotspur an, um sich erneut Trainer Mauricio Pochettino anzuschließen. Gut möglich, dass der Wechsel nun in diesem Jahr erfolgt.

Southampton v Crystal Palace - Premier League
© Getty Images

+++ 9.10 Uhr: Skrtel verlässt wohl Klopp +++

Martin Skrtel verabschiedet sich laut Daily Express nach acht Jahren vom FC Liverpool. Unter Jürgen Klopp spielte der Slowake zuletzt keine Rolle mehr, musste Kolo Toure, Dejan Lovren und Mamadou Sakho in der Innenverteidigung den Vortritt lassen.

Ab der nächsten Saison wäre der Konkurrenzkampf mit Joel Matip, der vom FC Schalke zu den Reds wechselt, zudem noch größer.

Skrtels Berater bezeichnete einen Wechsel als sehr wahrscheinlich: "Zu 90 Prozent verlässt Martin Liverpool." Kontakt mit Besiktas Istanbul bestätigte er, ein Vertrag sei aber noch nicht unterschrieben.

+++ 8.35 Uhr: 20 Millionen für Toprak? +++

Das Interesse von Borussia Dortmund an Leverkusens Ömer Toprak ist bekannt. Der Innenverteidiger soll Kapitän Mats Hummels ersetzen. 

Bei Bayer besitzt Toprak noch einen Vertrag bis 2018. 2017 dürfte der 26-Jährige für eine festgeschriebene Ablösesumme von zwölf Millionen Euro gehen. Richtig Geld machen kann die Werkself also nur noch im kommenden Sommer. Und der BVB braucht genau in diesem Sommer einen neuen Innenverteidiger.

Laut Bild sind die Schwarz-Gelben daher bereit, 20 Millionen für Toprak auf den Tisch zu legen. Sportdirektor Rudi Völler dazu: "Grundsätzlich wollen wir alle Profis halten. Es gibt aber auch Schmerzgrenzen - aber davon sind wir weit entfernt."

Der Poker um Toprak könnte sich also noch eine Weile hinziehen.

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-INGOLSTADT
© Getty Images
x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel