vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-BAYERN-LEVERKUSEN-DORTMUND
Wendell (r.) spielt für Brasilians Olympia-Auswahl © Getty Images

Leverkusens Linksverteidiger schwärmt von Real Madrid und will die Tradition brasilianischer Spieler bei den Königlichen fortsetzen. Leverkusen fordert eine Stange Geld.

Beim geplanten Kaderumbau im Sommer steht Bayer Leverkusens Linksverteidiger Wendell offenbar weit oben auf der Liste von Real Madrid.

Der 22-Jährige ist vom Interesse der Königlichen ganz offensichtlich begeistert: "Ich würde nach Madrid laufen", sagte der Brasilianer der spanischen Zeitung AS.

"Jeder Spieler der Welt, egal welcher Nationalität, träumt davon, für Real aufzulaufen. Marcelo ist ein Idol für mich. Roberto Carlos - eine Legende. Es wäre eine tolle Herausforderung für mich, die Tradition brasilianischer Spieler in diesem Klub fortzusetzen."

Leverkusen, das im Winter eine Offerte über 20 Millionen Euro von Paris Saint-Germain für Wendell abgelehnt hatte, ist offenbar ab einem Angebot von 35 Millionen Euro verhandlungsbereit.

Berater Christian Butcher hielt sich bedeckt und wollte das Interesse Reals nicht bestätigen: "Mehrere große europäische Vereine haben Interesse an Wendell gezeigt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel