vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-PSG-CHELSEA
Paris Saint-Germain zahlte im Sommer 9,5 Millionen Euro an Eintracht Frankfurt für Kevin Trapp © Getty Images

Statistisch gesehen ist Kevin Trapp aktuell der beste Torhüter in ganz Europa. Trotzdem soll Paris Saint Germain an einem weiteren Hochkaräter Interesse zeigen.

Schaut sich Paris Saint Germain etwas nach einem neuen Torhüter neben Kevin Trapp um? Das zumindest berichtet jetzt der Mirror. 

Dem Bericht zufolge soll der französische Meister Manchester Uniteds David de Gea als Transferziel Nummer eins für den Sommer auserkoren haben.

Der spanische Nationalkeeper, dessen Transfer letzten Sommer zu Real Madrid erst in letzter Minute scheiterte, wird sich wohl kaum hinter dem Ex-Frankfurter auf die Bank setzen wollen.

PSG will nächsten Schritt machen

Über 38 Millionen Euro will PSG in den Schlussmann investieren, um international den nächsten Schritt machen zu können, so das Blatt. Dafür müsse man sich auf der Torhüterposition verbessern.

Trapp, der zuletzt erstmals für die deutsche Nationalmannschaft nominiert wurde, sicherte dem Klub aus der französischen Hauptstadt mit starken Paraden gegen Chelsea London das Weiterkommen in der Champions-League.

Trapp top in Europa

Der 25-jährige ist gar laut Opta mit 85,1 Prozent gehaltenen Bällen zurzeit der beste Torhüter aller Top-Ligen in ganz Europa.

De Gea soll erst nach der Euro über seine Zukunft entscheiden wollen, wenn klar ist, wer bei den Reds in der nächsten Saison auf der Trainerbank sitzt.

Kevin Trapp hat in Paris noch einen Vertrag bis 2020 und einen Marktwert von 9,5 Millionen Euro, verpasste in dieser Saison erst ein Ligaspiel aufgrund einer Verletzung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel