vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-CHELSEA-PSG
Der Vertrag von Zlatan Ibrahimovic bei Paris Saint-Germain endet im Sommer © Getty Images

Arsenal steigt offenbar in den Poker um Zlatan Ibrahimovic von Paris Saint-Germain ein. Ein Agent soll den Stürmer beim Team von Mesut Özil angeboten haben.

Zlatan Ibrahimovic weckt in England offenbar die nächsten Begehrlichkeiten. Nach Manchester United und dem FC Chelsea soll sich nun auch der FC Arsenal für den Stürmer interessieren.

Wie die englische Zeitung Mirror berichtet, will Arsenal-Trainer Arsene Wenger den Schweden nach London holen, um seine Offensive zu verstärken.

Angeblich wurde Ibrahimovic dem Klub von Mesut Özil und Per Mertesacker von Agenten angeboten. Der Schwede hatte zuletzt Gerüchte um einen Wechsel nach England befeuert.

"Ich bin in Form für die Premier League"

"Ich habe noch drei Monate hier in Paris. Was dann passieren wird? Es werden große Dinge passieren", sagte Ibrahimovic und weiter: "Ich bin in Form für die Premier League."

Das Gehalt des 34-Jährigen wäre zwar enorm hoch mit geschätzten 17 Millionen Euro im Jahr, da der Vertrag von Ibrahimovic bei Paris Saint-Germain aber nach der Saison endet, würde sich Arsenal die Ablösesumme sparen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel