vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-TOTTENHAM-DORTMUND
Pierre-Emerick Aubameyang hat bei Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis 2020 © Getty Images

Der FC Arsenal ist offenbar ins Rennen um Borussia Dortmunds Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang eingestiegen und befeuert die Gerüchte um ein Interesse am Gabuner auch noch selbst.

Das Portal Le10 aus Frankreich hatte berichtet, die "Gunners" würden sämtliche Trümpfe ausspielen, um Aubameyang nach London zu holen. Einen entsprechenden Bericht des Mirror verbreitete Arsenal selbst über seinen offiziellen Twitter-Account.

Laut Le10 soll der Klub von Teammanager Arsene Wenger bereit sein, satte 80 Millionen für Aubameyang hinzublättern und damit die Konkurrenz auszustechen. Neben den "Gunners" ist angeblich auch Manchester United heiß auf "Spiderman/Batman". Zuletzt war auch immer wieder Real Madrid im Gespräch. Aubameyangs Vertrag beim BVB läuft noch bis 2020.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel