Video

Mit David Alaba hat Barcelona sein oberstes Ziel für die nächste Transferperiode ausgemacht. Die Spanier haben Gründe, zuversichtlich zu sein – mit einer Einschränkung.

Der FC Barcelona spekuliert darauf, dass David Alaba im Sommer eine neue Herausforderung sucht nach sechs Jahren im Profikader des FC Bayern.

Laut Mundo Deportivo wollen die Spanier Alaba ein neues Kapitel in dessen Karriere eröffnen, bevor es in München unter Carlo Ancelotti zu Umstrukturierungen im Kader kommt.

Außerdem nutzt Barcelona die Aussicht auf einen Mitspieler wie Weltfußballer Lionel Messi als Lockmittel.

Video

Demnach ist Barca bewusst, dass Alaba auf keinen Fall für weniger als 60 Millionen Euro zu haben sein wird; ein Preis, den der Champions-League-Sieger auf jeden Fall zu zahlen bereit ist.

Schließlich hat der Verein Alaba als wichtigsten Transfer des kommenden Sommers auf der Liste.

Allerdings ist Barcelona auch bereit, noch zu warten. Alabas Vertrag endet 2018, er hat im Gegensatz zu den meisten anderen Leistungsträgern der Münchner noch nicht über 2020 hinaus verlängert.

Spätestens in der kommenden Saison dürfte das Thema dann heiß werden. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel