vergrößernverkleinern
Germany v Italy - International Friendly
Die EM in Frankreich ist das letzte Turnier von Antonio Conte als Nationaltrainer Italiens © Getty Images

Der Italiener gilt als Topfavorit auf den Trainerposten bei den Blues. Medienberichten zufolge ist er schon an wegweisenden Personalentscheidungen beteiligt.

Unter der Woche hat Antonio Conte mit Italien eine schwere Schlappe im Länderspiel gegen Deutschland einstecken müssen. Sein Abschied von der Squadra Azzurra nach der EM ist bereits besiegelt - eine neue Herausforderung wartet aber bereits.

In England gilt Conte als Topfavorit auf den frei werdenden Trainerposten beim FC Chelsea, wo nach einer enttäuschenden Spielzeit wichtige Personalentscheidungen anstehen. Wie die Daily Mail unter Berufung auf Quellen aus dem Klubumfeld berichtet, soll Conte bereits in die Planungen eingebunden sein.

Costa und Hazard sollen bleiben

Dem Vernehmen nach will der Italiener den abwanderungswilligen Diego Costa zum Bleiben überreden. Auch der Abgang des schwächelnden scheint keinesfalls beschlossene Sache zu sein. Bevor eine Entscheidung falle, wolle der Italiener ein persönliches Gespräch mit dem Belgier suchen.

Dasselbe gilt für Klublegende John Terry, dessen auslaufender Vertrag eigentlich nicht verlängert werden sollte.

Wechselspiele im Chelsea-Tor?

Anders sieht die Situation auf der Torwartposition aus. Die jetzige Nummer eins Thibaut Courtois ist im Ausland heftig umworben. Unter anderem soll Real Madrid seine Fühler ausgestreckt haben.

Für den Fall, dass der Keeper London verlassen sollte, haben die Chelsea-Bosse wohl schon einen Plan B in der Tasche. Und der heißt: Gianluigi Donnarumma, 17 Jahre junges Torwart-Talent vom AC Milan.

Es scheint nicht ausgeschlossen, dass Conte seinem Landsmann das Ausland schmackhaft machen könnte - auch wenn Milan derzeit (noch) nicht gewillt ist, das Torwart-Juwel ziehen zu lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel