vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-LIVERPOOL-EVERTON
Romelu Lukaku (r.) spielt für Everton, hat aber auch eine Vergangenheit beim FC Chelsea © Getty Images

Dortmund und Bayern sind angeblich an Romelu Lukaku interessiert - jetzt bekommen sie Konkurrenz: Der Chelsea-Boss will viel Geld für den Stürmer ausgeben.

Als Milliardär kann man leichter seine Meinung bei entscheidenden Dingen ändern als andere Menschen - nur etwas teurer könnte es dann auch werden. Für Roman Abramowitsch offenbar kein Problem.

Der Besitzer des FC Chelsea will offenbar Romelu Lukaku nach London zurückholen, und zwar gleich im Doppelpack mit dessen Everton-Teamkollegen John Stones. Das berichten ESPN und der Daily Star.

Everton v Chelsea - The Emirates FA Cup Sixth Round
Romelu Lukaku ist mit Abstand bester Everton-Torjäger © Getty Images

Für beide zusammen soll Chelsea bereit sein, 115 Millionen Euro zu zahlen. Vor zwei Jahren erst hatte Chelsea Lukaku für etwa 35 Millionen nach Everton ziehen lassen.

Innenverteidiger Stones steht schon länger auf Chelseas Liste, der neue Trainer Antonio Conte hat sich offenbar bereits stark für einen Transfer ausgesprochen. Auch Stones tendiert wohl zu den Blues.

Bei Lukaku ist die Sache komplizierter. Sowohl Borussia Dortmund als auch der FC Bayern sollen am belgischen Stürmer dran sein. Dessen schlechte Erfahrungen in London unter Jose Mourinho könnten ihn abschrecken.

Nach der aktuell enttäuschenden Saison mit Everton wird er sich aber sehr wahrscheinlich einen neuen Verein suchen, ganz auszuschließen ist eine Rückkehr nicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel