vergrößernverkleinern
Henrikh Mkhitaryan hat offenbar ein Mega-Angebot vorliegen
Henrikh Mkhitaryan hat offenbar ein Mega-Angebot vorliegen © Imago

Der Star von Borussia Dortmund wird mit einem Mega-Angebot aus England geködert. Lässt sich der BVB 50 Millionen Euro entgehen? Noch deutet alles darauf hin.

Der FC Chelsea macht offenbar ernst bei Henrikh Mkhitaryan.

Für den BVB-Star sind die Blues laut Bild bereit, 50 Millionen Euro an Ablöse zu zahlen - obwohl dessen Vertrag im nächsten Jahr aufläuft.

Das Mega-Angebot soll den Armenier ins Grübeln bringen, seine Zukunft ist unklar. Bei den Verhandlungen mit Dortmund über einen neuen Vertrag will Berater Mino Raiola unbedingt eine Ausstiegsklausel im neuen Vertrag unterbringen, das lehnt die Borussia jedoch ab.

Trotzdem ist ein Abgang des 27-Jährigen in diesem Sommer sehr unwahrscheinlich. BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hat bereits mehrfach betont, dass der Vizemeister nicht drei Stars auf einmal ziehen lässt. Neben Mats Hummels (zum FC Bayern) ist auch der Abgang von Ilkay Gündogan (zu Manchester City) sehr wahrscheinlich.

Sollte auch Mkhitaryan den Verein verlassen, würde dem BVB zu viel Qualität wegbrechen. Die Lösung: Verlängert Mkhitaryan seinen Vertrag nicht, geht er im nächsten Jahr ablösefrei - und der BVB verzichtet auf 50 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel