vergrößernverkleinern
Thomas Tuchel hofft auf einen Verbleib von Ilkay Gündogan © imago

Die schwere Knieverletzung von Dortmunds Ilkay Gündogan könnte Manchester Citys Bosse zum Umdenken führen. BVB-Coach Thomas Tuchel hofft auf einen Verbleib.

Der nächste Tiefschlag für Ilkay Gündogan?

Nach seiner schweren Knieverletzung, die das Saison- und EM-Aus für den BVB-Star bedeutet, könnte auch der Wunschverein plötzlich absagen.

Laut Sun ist der bereits als sicher geltende Transfer zu Manchester City nun in Gefahr, da Gündogans Gesundheit aufgrund seiner Verletzungs-Historie kritisch eingeschätzt wird.

Die hohe Ablöse von etwa 35 Millionen Euro für einen Spieler, der immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen wird, habe die Bosse zögern lassen.

Als Alternative für Gündogan haben die Citizens Denis Suarez auserkoren, der eine starke Saison für den FC Villarreal spielt. Allerdings haben auch Arsenal und Tottenham Interesse am 22-Jährigen, den der FC Barcelona per Klausel auch zurückholen kann.

Gündogans Vorteil: Der künftige Trainer Pep Guardiola gilt als großer Fan von ihm und möchte ihn unbedingt in die Premier League holen.

BVB-Trainer Thomas Tuchel verlor vor Dortmunds Partie in Frankfurt bei Sky ebenfalls einige Worte zur Personalie Gündogan.

"Seine Entscheidung soll nicht von der Verletzung abhängig gemacht werden. Entweder verschreibt er sich uns mit Haut und Haaren oder gar nicht. Seinen Ausfall bedauern wir natürlich."

Gündogans Vertrag läuft bis 2017, zuletzt hatte er zweimal um ein Jahr verlängert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel