vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic mit Blumen in Malmö
Zlatan Ibrahimovic begann einst seine Profikarriere bei Malmö FF © Imago

Zlatan Ibrahimovic befeuert die Spekulationen um seinen zukünftigen Klub, auch sein Berater kündigt eine womöglich überraschende Entscheidung des Schweden an.

Selbst wenn Zlatan Ibrahimovic gar nicht spielt, beherrscht der schwedische Superstar die Schlagzeilen - so auch rund um das Testspiel der Tre Kronor gegen Slowenien am Montagabend.

Nicht nur, dass der angeschlagen pausierende 34-Jährige in seiner Heimat Malmö noch einmal für sein 100. Länderspiel geehrt wurde, Ibrahimovic heizte auch die Spekulationen um seine Zukunft mit überraschenden Aussagen an.

"Ich liebe Malmö. Es tut mir leid, dass ich heute nicht hier spielen kann", wird der Stürmer vom Skanska Dagbladet zitiert, "aber das werde ich, das werde ich. Ihr müsst nur auf mich warten."

Ibrahimovic hatte seine Profikarriere einst bei Malmö FF begonnen und immer wieder mit einer Rückkehr geliebäugelt. Zuletzt galt nach der Verpflichtung von Ibrahimovic' Ex-Coach Jose Mourinho jedoch Manchester United als Favorit auf eine Verpflichtung des Schweden.

Dessen Berater Mino Raiola hatte zuletzt in der schwedischen Zeitung Expressen schon eine mögliche Überraschung angedeutet und erklärt, es sei "noch nichts entschieden. Alle reden über United, United, United und denken, er muss dorthin gehen. Aber das ist nicht wahr."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel