vergrößernverkleinern
Der AS Rom hat gerade erst die Kaufoption bei Antonio Rüdiger gezogen
Der AS Rom hat gerade erst die Kaufoption bei Antonio Rüdiger gezogen © Getty Images

Die "Blues" zeigen offenbar Interesse an einer Verpflichtung des Nationalspielers vom AS Rom. Allerdings sollen die Vorstellungen bei der Ablöse noch auseinander liegen.

Der englische Topklub FC Chelsea bemüht sich offenbar um eine Verpflichtung von Nationalspieler Antonio Rüdiger vom AS Rom.

Wie der Corriere dello Sport berichtet, verhandeln die Londoner mit den Italienern derzeit über einen Transfer des 23-Jährigen. Rom hatte Rüdiger nach einjähriger Leihe erst zuletzt per Kaufoption für neun Millionen Euro von Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet, soll aber an einem Weiterkauf interessiert sein.

Rüdiger äußerte sich zu möglichen Transfers exklusiv bei SPORT1: "Da, wo ich gerade bin, bin ich zufrieden und ich konzentriere mich gar nicht auf irgendwelche Gerüchte, das ist für mich nebensächlich. Ich habe eine gute Saison gespielt und fühle mich wohl in Rom und ich bin aktuell Spieler bei AS Rom."

Laut Corriere hat sich Roms Sportdirektor Walter Sabatini mit Chelsea-Managerin Marina Granowskaja getroffen, die im Auftrag von Klub-Boss Roman Abramovic alle Spielertransfers aushandelt.

Angeblich verlangt der italienische Vizemeister 30 Millionen Euro für Rüdiger, die Engländer bieten bislang jedoch nur 22 Millionen Euro. Neben Chelsea gelten auch der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp und Frankreichs Serienmeister Paris St. Germain als interessiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel