Video

Beim Hamburger SV hat Torhüter Jaroslav Drobny keine Zukunft mehr - jetzt soll ausgerechnet der Erzrivale der Hamburger am 36-Jährigen interessiert sein.

Jaroslav Drobny muss den Hamburger SV nach sechs Jahren verlassen. Die Hanseaten haben bereits den Darmstädter Christian Mathenia verpflichtet, der sich mit Rene Adler um den Stammplatz im Tor duellieren wird. Was also wird nun aus Drobny? „Es gibt drei Anfragen für ihn. Gut möglich, dass in der kommenden Woche die Entscheidung fällt", sagte sein Berater Miroslav Kadlec.

Unter den Interessenten soll ausgerechnet auch Erzrivale Werder Bremen sein. Das will die Bild erfahren haben. Die Grün-Weißen suchen eine erfahrene Nummer zwei hinter Felix Wiedwald. Neben Werder strecke derweil auch Mainz die Fühler nach Drobny aus, um den Abgang von Loris Karius zu kompensieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel