vergrößernverkleinern
FBL-GER-CUP-BAYERN-MUNICH-DORTMUND
Pep Guardiola darf nun offenbar doch Spieler des FC Bayern kaufen © Getty Images

Manchester City reagiert auf die Gerüchte, Pep Guardiola dürfe keine Bayern-Spieler verpflichten. Die Guardiola-Klausel gebe es überhaupt nicht.

Am Mittwoch enthüllte Bayerns Douglas Costa eine angebliche Klausel im Vertrag von Pep Guardiola bei Manchester City. Nach dieser dürfe der frühere FCB-Coach keine Spieler seines Ex-Klubs nach England mitbringen.

"Das ist etwas, das in seinem Vertrag steht. Eine Klausel, dass er keine Spieler von Bayern holen darf", sagte Costa bei Globoesporte. Deshalb komme auch für ihn selbst ein Wechsel nach Manchester nicht in Frage.

Diese "Guardiola-Klausel" gibt es aber nun offenbar doch nicht. Laut der britischen Nachrichten-Agentur PA widersprach ManCity den Gerüchten. Demnach gebe es keine Hindernisse, wenn die Skyblues mit dem Deutschen Meister über Spieler verhandeln wolle.

Eine konkrete City-Quelle wurde jedoch nicht genannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel