vergrößernverkleinern
Germany - Ascona Training Camp Day 8
Antonio Rüdiger kämpft derzeit um einen Platz in der deutschen EM-Startelf © Getty Images

Klubchef James Pallotta denkt nicht daran, Nationalspieler Antonio Rüdiger im Sommer zu verkaufen. Der Kader der Roma soll möglichst zusammengehalten werden.

Das Rätselraten um die Zukunft von Nationalspieler Antonio Rüdiger vom AS Rom ist offenbar beendet. "Wir haben keine Absicht, Rüdiger zu verkaufen", sagte AS-Klubchef James Pallotta.  

Rom hatte den 23-Jährigen nach einjähriger Leihe per Kaufoption für neun Millionen Euro von Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart verpflichtet.

Trotz eines Vertrags bis 2020 war in italienischen Medien zuletzt über einen Weiterverkauf Rüdigers an den englischen Ex-Meister FC Chelsea spekuliert worden. Der FC Liverpool und Paris St. Germain sollen ebenfalls an dem Abwehrspieler interessiert gewesen sein. 

"Wir wollen niemanden verkaufen, der Kader passt bestens so", äußerte Pallotta.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel