vergrößernverkleinern
FBL-ENG-PR-CHELSEA-TOTTENHAM
Pedro will seine Karriere unbedingt beim FC Barcelona beenden, weiß aber wie schwer das ist © Getty Images

Ist die Zeit von Pedro beim FC Chelsea nach nur einem Jahr vorbei? Der spanische Nationalspieler schwärmt jedenfalls von einer Rückkehr zum FC Barcelona.

Pedro scheint beim FC Chelsea nicht glücklich zu werden. Nach nur einem Jahr an der Stamford Bridge denkt der Spanier bereits wieder an seinen Abschied. Sein neues Ziel: sein alter Verein FC Barcelona.

Pedro sagte, er habe schon mit Barca-Präsident Josep Maria Baromeu über einen möglichen Wechsel in seine alte Heimat gesprochen, das berichtet die englische Zeitung Standard.

"Ich habe schon mit dem Präsidenten gesprochen, als wir (Barcelona) im Finale (spanischer Pokal) waren und ich habe mit all den Leuten gesprochen, die mich dort haben wollen", sagte Pedro in einem Interview mit BeIN Sports.

Noch vor einem Monat hatte er dem Standard gesagt, er bereue es nicht, Barcelona verlassen zu haben und dass er definitiv bei Chelsea bleiben würde.

Bei BeIN Sports sagte er wiederum: "Hoffentlich (kann ich zu Barcelona zurückkehren Anm. d. Red.), aber ich weiß, dass es schwer ist. Es ist kompliziert, aber ich habe immer gesagt, dass ich meine Karriere gerne bei Barcelona beenden würde. Ich weiß, es ist schwer, weil die Jahre vergehen und der Klub die besten Spieler der Welt hat. Es ist ein sehr fordernder Klub und zurückzukehren ist schwierig. Aber ich schließe das nicht aus."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel