vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart v Hannover 96 - Bundesliga
Bleibt der ersten Liga wohl erhalten: Timo Werner © Getty Images

RB Leipzig greift Medienberichten zufolge tief in die Tasche und eist Timo Werner von Absteiger VfB Stuttgart los. Der stellt damit Davie Selke in den Schatten.

Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat für Timo Werner seinen Ablöserekord gebrochen und lässt sich das Offensivtalent vom VfB Stuttgart zehn Millionen Euro kosten.

Der 20-Jährige soll bei den Sachsen nach übereinstimmenden Medienberichten einen Vierjahresvertrag erhalten.

Von RB lag zunächst keine Bestätigung des Wechsels vor. Bisher teuerster Spieler in der noch jungen Klubgeschichte war U21-Nationalspieler Davie Selke, der 2015 für acht Millionen Euro von Werder Bremen kam.

Werner, in Stuttgart geboren, hat für den VfB seit 2013 in 95 Bundesliga-Spielen 13 Tore erzielt. Er ist der zweite Leipziger Transfer in dieser Woche.

Zuvor war Rechtsverteidiger Benno Schmitz (21) von Schwesterklub Red Bull Salzburg verpflichtet worden (Vertrag bis 2020).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel