vergrößernverkleinern
Alvaro Morata (l.) und Eden Hazard sollen die Vereine tauschen © Getty Images

Der FC Chelsea könnte ordentlich für seinen zuletzt in der Premier League schwächelnden Superstar abkassieren. Für Alvaro Morata würde der Traum von Real damit platzen.

Es wäre wohl der spektakulärste Deals des Sommers: Real Madrid soll mit dem FC Chelsea über ein Tauschgeschäft zwischen Alvaro Morata und Eden Hazard verhandeln.

Nach Informationen des englischen Mirror und der spanischen AS planen die Königlichen, ihren jüngst von Juventus Turin zurückgekauften Torjäger gegen den belgischen Flügelflitzer einzutauschen.

Chelsea ist von einem Verkauf Hazards, der eine mehr als schwache Saison im Trikot der Blues hinter sich hat, offenbar nicht abgeneigt. Für ihren 25-jährigen Dribbelkünstler wollen die Blues aber ordentlich abkassieren. 

Real müsste den Berichten zufolge neben Morata zusätzlich noch zwischen 45 und 50 Millionen Euro hinblättern, um den Deal unter Dach und Fach zu bringen.

Real-Coach Zinedine Zidane hatte sich schon vor mehreren Monaten öffentlich als Hazard-Fan geoutet. Morata soll dagegen kein so gutes Standing beim Franzosen haben, der auf der Mittelstürmer-Position auf seinen Landsmann Karim Benzema baut.

Hazard wäre eine weitere Option für den Flügel, um die Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale zu entlasten. Denkbar wäre auch, dass einer der beiden Ausnahmekönner auf die Neuner-Position rückt und für den pfeilschnellen Hazard Platz macht.

Morata könnte nicht der einzige Real-Star sein, der nach einer Hazard-Verpflichtung das Weite sucht. WM-Torschützenkönig James Rodriguez steht ebenfalls auf dem Abstellgleis. Viele Top-Klubs, darunter angeblich auch Chelsea, sollen an dem kolumbianischen Spielmacher interessiert sein.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel