vergrößernverkleinern
Torhüter Marc-Andre Ter Stegen ist weder im Nationalteam, noch bei Barca die Nummer eins
Torhüter Marc-Andre Ter Stegen ist weder im Nationalteam, noch bei Barca die Nummer eins © Getty Images

Die EM-Patzer von Joe Hart veranlassen Pep Guardiola offenbar dazu, einen neuen Torwart zu Manchester City zu holen. Nationalspieler Marc-Andre ter Stegen könnte davon profitieren.

Marc-Andre ter Stegen ist ein Top-Torhüter, der nur selten zeigen darf, was in ihm steckt.

Das gilt nicht nur in der Nationalelf, wo an Manuel Neuer kein Vorbeikommen ist. Den Platz auf der Bank, den er gerade bei der EM in Frankreich einnehmen muss, kennt er auch aus seinem Verein nur zu gut. 

Der 24-Jährige nimmt im Team des FC Barcelona eine Rolle als Teilzeitkraft ein, darf nur in den Pokalwettbewerben - Champions League und Copa del Rey - ran.

Womöglich ändert das nun ein Mann, an den sie bei Barca noch gute Erinnerungen haben: Pep Guardiola.

Video

Guardiola an Barcas Bravo interessiert

Der neue Trainer von Manchester City erwägt laut englischen und spanischen Medien, einen neuen Keeper zu verpflichten. Und zwar einen, dessen Wechsel ter Stegen zupass kommen würde: Barcas Nummer eins, Claudio Bravo.

Citys Schlussmann Joe Hart hat nicht Guardiolas uneingeschränktes Vertrauen, wird seit längerem kolportiert, nicht erst seit seinen Patzern bei der EM. Der Katalane wolle einen hochkarätige Alternative, mindestens, Bravo sei der Wunschkandidat, heißt es unter anderem bei Daily Mail und Mundo Deportivo.

City soll sich auch mit den Personalien Keylor Navas (Real Madrid), Geronimo Rulli (Real Sociedad) und Ex-Barca-Profi Victor Valdes (vereinslos) auseinandersetzen, allerdings gilt Bravo als Favorit.

Sollte der 33 Jahre alte Chilene als Hart-Herausforderer zu den Skyblues wechseln, stünde einem Stammplatz ter Stegens bei Barca niemand mehr im Wege.

"Alle müssen das Ziel haben, dass wir das Team besser machen können. Die Spieler sollen nicht nur an sich selbst denken", sagte Guardiola bei seiner offiziellen Vorstellung als City-Coach am Sonntag. Ein Hinweis, dass er das große Ganze über Einzelschicksale stellt - wie eben das von Joe Hart.

Video

Ter Stegen plant Verbleib

In der Vergangenheit war auch immer wieder über ein Interesse Guardiolas an ter Stegen selbst spekuliert worden.

Der frühere Profi von Borussia Mönchengladbach schob einem Abgang aus Katalonien jedoch unlängst einen Riegel vor und erteilte dem Vernehmen nach auch Jürgen Klopps FC Liverpool eine Absage.

"Ich möchte bei Barca bleiben. Ich fühle mich hier wohl und will mich durchsetzen", lautete ter Stegens Treuebekundung im Mai. Seine Chancen könnten sich verbessern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel