Video

Zlatko Junuzovic spielt mit dem Gedanken, Werder Bremen den Rücken zu kehren. Von einer Flucht sei jedoch nicht die Rede, so Sportdirektor Frank Baumann.

Zlatko Junuzovic hat mit Werder Bremen gerade den Abstiegskampf überstanden und dabei selbst zum Klassenerhalt erheblich beigetragen.

Doch jetzt ranken sich schon wieder Gerüchte um seinen Abgang. Und diese gehen explizit von Vereinsseite aus.

Denn der neue Sportdirektor Frank Baumann hat sich in aller Offenheit zu der Personalie Junuzovic geäußert. "Zladdi spielt mit dem Gedanken, sich zu verändern”, wird Baumann im Weser-Kurier zitiert, "und er weiß, dass wir gesprächsbereit wären, wenn etwas Konkretes auf den Tisch kommt.”

Baumann betonte indes, dass der Österreicher nicht mit aller Macht wegwolle, es sei keine Flucht geplant. "Stand heute gehen wir davon aus, dass er weiterhin ein wertvoller Spieler für Werder bleibt. Alles andere ist hypothetisch."

Auch ein Angebot liege noch nicht vor. Doch die EM steht vor der Tür.

Junuzovic besitzt an der Weser einen Vertrag bis 2018.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel