vergrößernverkleinern
Mario Gomez wurde in seiner ersten Saison mit Besiktas türkischer Meister © Getty Images

Der Präsident von Besiktas verlangt eine klare Ansage von Starstürmer Mario Gomez. Sollte der sich nicht bald zum türkischen Meister bekennen, wolle man einen Besseren finden.

Der türkische Meister Besiktas Istanbul hat Mario Gomez offenbar ein Ultimatum gestellt. Bis zum 10. Juli muss er sich laut der Zeitung Fanatik entscheiden, ob er bleiben möchte und Besiktas somit die Kaufoption für den Stürmer, der in der abgelaufenen Saison vom AC Florenz ausgeliehen war, ziehen soll.

"Wir werden uns nach dem Turnier zusammensetzen und mit Mario Gomez reden. Wir wollen, dass er bleibt", zitierte das Blatt Klubboss Fikret Orman, der den Druck auf Gomez erhöhte und drohte: "Wenn es nicht klappt, finden wir einen Besseren."

Einfach dürfte das allerdings nicht werden: Gomez wurde in der abgelaufenen Saison mit 26 Toren Torschützenkönig der türkischen Süper Lig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel