vergrößernverkleinern
Gonzalo Higuain stürmte in der letzten Saison für den SSC Neapel © Getty Images

Auf China hat Gonzalo Higuain keine Lust. Doch der argentinische Angreifer könnte innerhalb der Serie A wechseln. Arsenal zieht angeblich den Kürzeren.

Am Donnerstag hatte Sky Italia noch berichtet, dass der Transfer von Gonzalo Higuain zum FC Arsenal kurz bevor steht. Nun sieht die Sachlage offenbar ganz anders aus.

Laut mehreren italienischen Medien hat Juventus Turin die Nase im Rennen um den argentinischen Goalgetter vorne. Die "Alte Dame" soll bereit sein, die festgeschriebene Ablösesumme von angeblich über 90 Millionen Euro zu bezahlen.

Die Gazzetta dello Sport meldet, dass Juve dem SSC Neapel 70 Millionen Euro plus die Spieler Roberto Pereyra und Rolando Mandragora anbietet.

Higuain, der in der vergangenen Saison 36 Tore für Napoli erzielt hat, erhält den Berichten zu Folge einen Vier-Jahres-Vertrag in Turin.

Zuletzt hatte Higuain ein Angebot aus China über ein Jahresgehalt von rund 50 Millionen Euro abgelehnt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel