Video

Nachdem der schwedische Superstar selbst vorpreschte, verkündet nun auch Manchester United die Verpflichtung von Zlatan Ibrahimovic. Jose Mourinho äußert sich euphorisch.

Der Wechsel von Zlatan Ibrahimovic zum englischen Rekordmeister Manchester United ist endgültig in trockenen Tüchern.

Nachdem der schwedische Superstar am Donnerstag bereits in den sozialen Netzwerken verkündet hatte, dass es ihn zu den Red Devils in die Premier League zieht, legte der Verein am Freitag nach.

"Bist du bereit? It's #ZlatanTime", schrieb United auf Twitter und postete dazu ein Video, in dem Ibrahimovic aus dem Dunkel auftaucht und selbst noch einmal ankündigt, dass nun "Zlatan-Time" sei. "Ich bin absolut begeistert von Manchester United und freue mich darauf, in der Premier League zu spielen", sagte Ibrahimovic.

Wenig später fügte der künftig von Jose Mourinho trainierte Klub in einem weiteren Tweet hinzu: "Es ist offiziell! Zlatan Ibrahimovic ist ein Spieler von United." Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt ablösefrei von Paris Saint-Germain ins Old Trafford. Über die Vertragslaufzeit gab es zunächst keine offiziellen Angaben.

"Zlatan muss man nicht vorstellen. Die Statistiken sprechen für sich", sagte Jose Mourinho über seinen alten und neuen Schützling, mit dem er einst schon bei Inter Mailand zusammengearbeitet hatte.

"Er hat die wichtigsten Meistertitel im Weltfußball gewonnen. Jetzt hat er die Chance, in der besten Liga der Welt zu spielen und ich weiß, dass er die Gelegenheit nutzen und hart arbeiten wird, um dem Team zu Titeln zu verhelfen", prophezeite Mourinho.

Ibrahimovic äußerte sich erfreut, wieder unter dem Portugiesen trainieren zu dürfen.

"Ich brauche nicht noch mal zu sagen, dass ich er nicht erwarten kann, wieder mit Jose Mourinho zusammenzuarbeiten. Er ist ein fantastischer Trainer und ich bin bereit für diese neue, aufregende Herausforderung", sagte Ibrahimovic, "ich bin bereit, in England noch mehr besondere Erinnerungen zu erschaffen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel