vergrößernverkleinern
Neven Subotic spielt seit 2008 für Borussia Dortmund © Getty Images

Schlechte Nachrichten für Neven Subotic. Der Innenverteidiger muss sich einer Operation unterziehen lassen und wird deshalb vorerst nicht nach England wechseln.

Der sich anbahnende Wechsel von Neven Subotic von Borussia Dortmund zum englischen Erstliga-Aufsteiger FC Middlesbrough ist zumindest vorläufig geplatzt.

Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, müsse sich der serbische Innenverteidiger einer Rippen-OP unterziehen, wegen der er voraussichtlich bis zum Jahresende nicht eingesetzt werden könne.

Ein Transfer werde deswegen "in dieser Transferperiode nicht erfolgen". 

Zuletzt hatten die Dortmunder Subotic vom Training freigestellt, damit dieser sich nach einem neuen Verein umsehen kann.

Der Transfer des 27-Jährigen nach Middlesborough schien bereits in trockenen Tüchern. Die Engländer wollten zehn Millionen Euro für Subotic überweisen und ihn am Wochenende mit ins Trainigslager nach Marbella nehmen.

Video

Subotic (Vertrag bis 2018) war 2008 zum BVB gewechselt. Jahrelang bildete er mit Mats Hummels eine Parade-Innenverteidigung, unter Trainer Thomas Tuchel spielte er aber auch aufgrund von Verletzungen in der vergangenen Saison kaum noch eine Rolle.

SPORT1 überträgt das erste Spiel von Borussia Dortmund im International Champions Cup gegen Manchester United am Freitag ab 14 Uhr LIVE im TV.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel