Video

Carlo Ancelotti nimmt zu Gerüchten über eine Rückkehr von Bastian Schweinsteiger Stellung. Seine Meinung über den Weltmeister lässt keine Fragen offen.

Bastian Schweinsteiger erhält nach seiner Ausbootung bei Manchester United große Unterstützung. So kritisierten unter anderem Karl-Heinz Rummenigge, Ottmar Hitzfeld und Schalke-Trainer Markus Weinzierl den Schritt von Jose Mourinho.

Eine Rückkehr zum FC Bayern, mit der einige Fans geliebäugelt haben, ist aber kein Thema - das stellte Carlo Ancelotti klar. "Schweinsteiger spielt bei unserer Planung keine Rolle", sagte Ancelotti nach der Niederlage des FC Bayern beim International Champions Cup gegen Real Madrid.

Video

Er sei "ein großartiger Fußballer, doch es ist nicht an der Zeit, nach München zurückzukehren", so Ancelotti. Weiter wollte der neue Trainer des FC Bayern auch nicht auf das Thema eingehen. "Manchester United entscheidet, wo er jetzt spielt. Das ist nicht meine Angelegenheit."

Mourinho hat Schweinsteigers Spind bei den Profis ausräumen lassen und ihn offenbar zur Reserve verbannt.

Video

Schalke-Coach Markus Weinzierl war dem Weltmeister bei SPORT1 zur Seite gesprungen. "Es ist immer wichtig, dass man erfahrenen, etablierten Spielern wie Basti Schweinsteiger den notwendigen Respekt gegenüberbringt", sagte er: "Er ist Weltmeister, er hat sehr viel erreicht, ist mit sehr viel Investition nach Manchester gegangen."

Während Ottmar Hitzfeld von einer "Methode, die mich befremdet" sprach, habe es Karl-Heinz Rummenigge "fast gar nicht glauben können".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel