vergrößernverkleinern
Axel Witsel und Isco (r.) sind nur zwei von mehreren Kandidaten für die Nachfolge von Paul Pogba © Getty Images

Nach dem Rekord-Transfer von Paul Pogba zu Manchester United hat Juve noch etwas Geld für Neuzugänge übrig. Auch Bastian Schweinsteiger steht wohl auf der Liste.

Einen Großteil der 105 Millionen Euro für Paul Pogba hat Juventus Turin bereits in die Verpflichtung des argentinischen Top-Stürmers Gonzalo Higuain gesteckt.

Nun soll noch ein ähnlicher Spielertyp wie Pogba her, der das Mittelfeld  der Italiener verstärkt. Es kommen gleich mehrere Namen infrage.

Video

Real Madrids Isco ist laut Corriere dello Sport ein Thema bei den Bianconeri. Auch der AC Mailand soll interessiert sein. Der 24-Jährige gilt jedoch als einer der Lieblinge von Real-Coach Zinedine Zidane.

"Das beschäftigt uns nicht. Es gab viele Gerüchte in den letzten Wochen, aber wir wollen mit Real verlängern", schob Isco-Berater Paco Alarcon einem Transfer
zumindest vorerst einen Riegel vor.

Isco ist nicht der einzige Real-Spieler, der auf Juves Liste steht. Der Kroate Mateo Kovacic ist ebenso wie der Spanier ein technisch versierter Mittelfeldspieler.

Video

Axel Witsel hat auch das Interesse des italienischen Serienmeisters geweckt. Der belgische Nationalspieler in Diensten von Zenit St. Petersburg ist wechselwillig und soll bereits Angebote von Liverpool und Everton ausgeschlagen haben.

Als weitere Optionen gelten Wolfsburgs Luiz Gustavo und der in Manchester von Jose Mourinho aussortierte Bastian Schweinsteiger, einst Teamkollegen beim FC
Bayern. Den 32 Jahre alten Schweinsteiger würde Juventus aber nur ausleihen, schreibt die englische Zeitung Mirror.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel