Video

Der Weltmeister verlässt Manchester entgegen aller Spekulationen doch nicht. Schweinsteigers Wechsel war nach Jose Mourinhos Amtsantritt eigentlich beschlossene Sache.

Bastian Schweinsteiger wird auch in dieser Saison nach SPORT1-Informationen bei Manchester United bleiben.

Ein Wechsel ist nach aktuellem Stand ausgeschlossen, obwohl Jose Mourinho nicht mit dem Weltmeister plant. Bislang bestritt Schweinsteiger unter dem neuen Trainer noch keine einzige Trainingseinheit.

Zuletzt war über einen Transfer zu Paris St. Germain oder einem der beiden Mailänder Klubs spekuliert worden.

Bei den bisherigen Auftritten des englischen Pokalsiegers gehörte Schweinsteiger jeweils nicht zum Kader, unterstützte seinen Verein aber auf der Tribüne. Auch in der Vorbereitung beim Test gegen den FC Everton zu Ehren von Wayne Rooney war er im Old Trafford.

Diese Loyalität brachte ihm viel Respekt bei den Anhängern ein. Mourinho soll ihn gezwungen haben, seinen Spind in der Kabine der ersten Mannschaft zu räumen.

Schweinsteiger wechselte vor einem Jahr für rund neun Millionen Euro von Bayern München zu United.

In seiner ersten Saison unter Louis van Gaal kam der Weltmeister von 2014 aufgrund zweier Innenbandverletzungen im Knie nur auf insgesamt 31 Pflichtspieleinsätze, 18 davon in der Premier League.

Sein Vertrag bei United läuft noch bis 2018.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel