vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-ARSENAL-PRESSER
Arsene Wenger ist seit 20 Jahren Trainer des FC Arsenal © Getty Images

Vor dem Auftakt der Champions League bei Paris Saint-Germain gesteht Arsenal-Trainer Arsene Wenger, dass der französische Topklub gleich mehrfach um seine Dienste buhlte.

Zum Auftakt der Champions League muss Arsene Wenger mit dem FC Arsenal bei Paris Saint-Germain (Dienstag, 20.45 Uhr im LIVETICKER) antreten.

Dass der Elsässer dabei auf der Bank der Gunners sitzt, ist keineswegs selbstverständlich. Denn fast wäre der 66-Jährige in der Vergangenheit beim Gegner aus Paris gelandet.

Wie Wenger auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bestätigte, versuchte PSG gleich dreimal, Wenger vom FC Arsenal nach Frankreich zu locken. Den ersten Versuch soll es demnach nach dem Einstieg der katarischen Eigentümer 2011 gegeben haben, 2013 und 2014 probierte es der französische Topklub erneut.

Für Wenger, der seit 20 Jahren Trainer der Gunners ist, kam ein Wechsel jedoch nie infrage. "Weil ich liebe, wo ich bin", sagte Wenger: "Ich kenne die PSG-Eigentümer gut, aber ich bin immer loyal zu Arsenal geblieben, weil ich denke, dass das ein Klub ist, der die Qualitäten hat, die ich liebe."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel