vergrößernverkleinern
Chelsea v Leicester City - Premier League
Thibaut Courtois kokettiert mit einer Rückkehr nach Madrid © Getty Images

Chelsea-Keeper Thibaut Courtois verletzt sich in der abgelaufenen Saison schwer. Ein kurioses Fax eines Konkurrenten kommt bei den Blues nicht überall gut an.

Chelsea-Keeper Thibaut Courtois träumt von einer Rückkehr nach Madrid, so viel ist bereits bekannt. Doch dieses Mal könnte nicht Atletico, sondern Stadtrivale Real das ausgesuchte Ziel des belgischen Nationalkeepers sein.

Nicht ausgeschlossen, denn wie jetzt bekannt wurde, zettelten die Königlichen bereits im letzen Jahr einen Fax-Flirt mit dem 24-jährigen Schlussmann an.

Nach dessen Meniskusriss bekam Courtois ein Fax "mit Genesungswünschen" zugestellt, wie er der Sun verriet. 

Was bei einigen an der Stamford Bridge zur Belustigung führte: "Was zur Hölle denken sie sich dabei", zitiert die Zeitung einen namentlich nicht genannten Chelsea-Insider. "Kennen die keine Smartphones, ist ihre Brieftaube etwa verletzt?", fragt sich der Spötter.

Der Marca sagte Courtois kürzlich, dass er seine Zukunft 2018 neu überdenken werde. Courtois sei mit Spanien noch immer stark vernetzt und sieht sich selbst als halben Spanier. Er vermisse nicht nur seinen Ex-Klub Atletico, sondern auch die Stadt Madrid sowie das Land.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel