vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo spielt seit 2009 für Real Madrid © Getty Images

Cristiano Ronaldo will seine Karriere bei Real Madrid beenden. Dem Präsidenten der Spanier schlägt der Superstar sogar vor, ihm einen neuen Zehnjahresvertrag anzubieten.

Cristiano Ronaldo wünscht sich nichts mehr, als bis zu seinem Karriereende bei Real Madrid zu bleiben. Das ließ der portguiesische Europameister nach seinem Verletzungs-Comeback bei den Königlichen am Samstag verlauten.

Auf die Frage nach seinen langfristigen Zukunftsplänen antwortete Ronaldo: "Das ist der beste Verein der Welt, ich kann mir im Moment nichts anderes vorstellen, als bis zu meinem Karriereende hierzubleiben. Das ist alles, was ich will."

Video

Der Stürmer scheute sich dabei auch nicht, der Vereinsführung einen konkreten Vorschlag zu liefern: "Es läuft gut hier. Wenn ich Präsident dieses Vereins wäre, würde ich mir einen Zehnjahresvertrag geben!"

Ronaldo war 2009 für eine damalige Rekordablöse von 94 Millionen Euro von Manchester United nach Madrid gewechselt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel