Video

Dietmar Beiersdorfer spricht über die Qualitäten von HSV-Neuzugang Douglas Santos. Der Brasilianer selbst nennt einen Grund für mögliche Eingewöhnungsschwierigkeiten.

Der HSV-Vorstandsvorsitzende Dietmar Beiersdorfer hat sich zu den Stärken seines Neuzugangs Douglas Santos geäußert.

Diese seien typisch brasilianisch.

"Er hat Qualitäten in der Offensive. Von den brasilianischen Linksverteidigern kennt man ja, dass sie sehr offensiv sind", sagte Beiersodrfer bei einem Presstermin am Donnerstag.

Durch seine Erfahrung in Europa und seine Anlagen sei er allerdings "jemand, der gut einschätzen kann, wann er geht und wann er nicht geht." 

Santos: Fußball in Brasilien "langsamer"

Ein Beispiel dafür habe das Fußballturnier bei Olympia geliefert: "Er hat ja auch im olympischen Turnier hinter Neymar gespielt, der sich nicht viel Gedanken um die Rückwärtsbewegung machen wird."

Einen Grund für mögliche Eingewöhnungsschwierigkeiten lieferte der Neue selbst bei seiner Vorstellung: "Der Fußball in Brasilien ist langsamer als in Deutschland. Ich möchte mich so schnell wie möglich daran gewöhnen." 

Der Hamburger SV hatte Santos kurz vor Ende der Transferperiode für 7,5 Millionen Euro Ablöse von Atletico Mineiro verpflichtet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel