vergrößernverkleinern
Jeremy Toljan ist in Italien begehrt © Getty Images

Jeremy Toljan weckt Begehrlichkeiten in der Serie A. Mit Juventus Turin und dem SSC Neapel interessieren sich gleich zwei Italien-Klubs für den Hoffenheimer Verteidiger.

Hoffenheims Abwehr-Juwel Jeremy Toljan weckt Begehrlichkeiten in der Serie A.

Nach Informationen der italienischen Zeitung Il Mattino buhlen die Top-Klubs Juventus Turin und SSC Neapel um den 22-jährigen Außenverteidiger, der mit der deutschen Auswahl bei Olympia in Rio die Silbermedaille gewann.

© iMFootball

Demzufolge will das Spitzenduo Toljan schon im Winter verpflichten. Neapel könnte die besseren Karten haben, da Juve in dem Franzosen Patrice Evra und dem Brasilianer Alex Sandro bereits starke Spieler für diese Position hat. Evra ist inzwischen aber auch 35, die Alte Dame will sich offenbar einer Verjüngungskur unterziehen.

Toljan ist vertraglich noch bis 2018 an Hoffenheim gebunden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel