vergrößernverkleinern
Renato Sanches feierte sein Pflichtspieldebüt gegen den FC Schalke 04
Renato Sanches feierte sein Pflichtspieldebüt gegen den FC Schalke 04 © Getty Images

Karl-Heinz Rummenigge offenbart Details zur Verpflichtung von Supertalent Renato Sanches. Der 60-Jährige verrät zudem, welche Rolle Carlo Ancelotti spielte.

Karl-Heinz Rummenigge hat offen über den Transfer von Renato Sanches geredet. Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern offenbarte Details, wie es schließlich zum Deal mit Benfica Lissabon kam.

"Renato hatte eine konkrete Anfrage von Manchester United. Davon hatten wir Kenntnis", berichtete Rummenigge in der Sport Bild. "Ich habe am Abend vor dem Halbfinal-Hinspiel bei Atletico Madrid gehört, dass die Verhandlungen nicht zu Ende geführt werden konnten, da Manchester keinen neuen Trainer hatte."

Abschluss in der Nacht

Daraufhin ging alles sehr schnell: "Wir haben den Präsidenten von Benfica und seinen Berater nach Madrid eingeladen. Wir haben uns in der Nacht auf den Transfer verständigt und den Transfer per Handschlag besiegelt."

Wie sich später herausstellte, fädelte der deutsche Rekordmeister den Deal keinen Moment zu früh ein. Denn Sanches zeigte bei der Europameisterschaft in Frankreich mit Portugal eine starke Vorstellung.

Ancelotti schlägt Sanches vor

"Er wäre definitiv nicht zum FC Bayern gekommen, wenn wir uns erst dann um ihn bemüht hätten. Sein Berater hat mir nach Renatos Tor im Viertelfinale gegen Polen eine SMS geschrieben: 'Sie können sich wirklich glücklich schätzen, das Geschäft so früh abgeschlossen zu haben'", erinnerte sich Rummenigge.

Der 60-Jährige verriet zudem, dass die Münchner sich auf Carlo Ancelottis Vorschlag hin um den 19-jährigen Portugiesen bemühten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel