vergrößernverkleinern
FC Ingolstadt v 1899 Hoffenheim - Bundesliga
Kevin Kuranyi blieb bei 1899 Hoffenheim ohne Tor © Getty Images

Der ehemalige Nationalspieler verhandelt mit zwei Klubs aus der Schweiz. Neben den Young Boys Bern könnte Kuranyi auch zu einem Zweitligisten wechseln.

Einer der bekanntesten vertragslosen Profis aus Deutschland könnte bald einen neuen Verein haben: Kevin Kuranyi befindet sich wohl in Gesprächen mit zwei Klubs aus der Schweiz.

Der Blick berichtet von konkreten Verhandlungen mit dem FC Zürich, der seit dieser Saison in der zweiten Liga spielt. Als Pokalsieger darf der FCZ jedoch an der UEFA Europa League teilnehmen.

Laut der Neuen Luzerner Zeitung sind außerdem die Young Boys Bern an einer Verpflichtung des 34-Jährigen interessiert. Kuranyi ist aktuell ohne Verein, bei der TSG 1899 Hoffenheim lief im Sommer sein Vertrag aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel