vergrößernverkleinern
Niklas Süle hat eine schwierige Entscheidung vor sich © Getty Images

Liverpool und Chelsea haben den Kampf um den Hoffenheimer noch lange nicht aufgegeben. Jetzt drehen sie ordentlich am Geldhahn, um den Innenverteidiger zu locken.

Der FC Liverpool und der FC Chelsea bereiten laut Sun neue Angebote für Niklas Süle von 1899 Hoffenheim vor.

In der abgelaufenen Transferperiode widerstand Süle noch den Lockrufen aus England. Chelsea wollte Hoffenheim 30 Millionen Euro als Ablösesumme zahlen.

Beide Vereine planen weiterhin mit dem 21-Jährigen als Verstärkung für die Innenverteidigung. Süle gewann mit der deutschen Olympia-Auswahl Silber bei den Spielen in Rio.

Nach den ersten abgelehnten Angeboten sagte Süles Berater Karlheinz Förster: "Die Engländer haben klar gemacht, dass ihr Interesse auch nächstes Jahr gilt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel