vergrößernverkleinern
Mesut Özil (l.) und Alexis Sanchez (r.) pokern um einen neuen Vertrag bei den Gunners © Getty Images

Die Vertragsverlängerung von Mesut Özil bei Arsenal gerät aus finanziellen Gründen ins Stocken. Der Spielmacher fordert ebenso wie ein Kollege ein stolzes Wochengehalt.

Die Vertragsverlängerung von Nationalspieler Mesut Özil beim FC Arsenal stockt offenbar wegen finanzieller Differenzen.

Nach Angaben der Times fordert Özil, ebenso wie sein Mitspieler Alexis Sanchez, ein sattes Wochengehalt von umgerechnet knapp 280.000 Euro. 

Arsenal soll Özil und Sanchez bisher jedoch jeweils "nur" 205.000 Euro pro Woche bieten. Die Gespräche könnten sich also noch einige Wochen oder gar Monate hinziehen.

Dem Bericht der Times zufolge wollen sich die Gunners erst nach Weihnachten zu finalen Verhandlungen mit dem Offensiv-Duo zusammensetzen.

Die aktuellen Verträge der beiden Stars laufen bis 2018.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel