vergrößernverkleinern
Day Eight - Barclays ATP World Tour Finals
Bastian Schweinsteiger und seine Ehefrau Ana Ivanovic könnte es in die USA ziehen © Getty Images

Die Winter-Transferperiode rückt näher und die Spekulationen um Bastian Schweinsteigers Zukunft nehmen zu. Dem Weltmeister liegt angeblich ein Angebot aus Chicago vor.

Die Situation von Bastian Schweinsteiger bei Manchester United verbesserte sich zuletzt. Der Weltmeister durfte bei Jose Mourinho wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Ein Spieleinsatz ist dennoch in weiter Ferne - und ein Wechsel in die USA damit wahrscheinlich.

Goal.com berichtet sogar von einem Angebot, das Schweinsteiger aus der MLS vorliegt. So soll Chicago Fire dem Mittelfeldspieler einen Dreijahresvertrag angeboten haben, der Schweinsteiger etwa 5,2 Millionen Euro einbringen soll.

Bereits während der Länderspielpause Anfang November habe sich Schweinsteiger demnach mit Chicago-Trainer Veljko Paunovic in Manchester getroffen.

Fire will nach einer enttäuschenden Saison im kommenden Jahr mit Schweinsteiger offenbar angreifen und sich den 32-Jährigen im Januar an Bord holen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel