Video

Manchester United startet offenbar einen neuen Anlauf bei David Alaba. Für den Österreicher des FC Bayern müsste Jose Mourinho aber tief in die Tasche greifen.

Manchester United lässt in der Personalie David Alaba nicht locker. Wie der Mirror berichtet, beobachteten United-Scouts den Österreicher zwei Mal während der Länderspielpause.

Uniteds Trainer Jose Mourinho gilt schon länger als Fan des vielseitig einsetzbaren Linksverteidigers und will seinen Kader im Winter angeblich mit Alaba verstärken. Dafür müsste Manchester aber tief in die Tasche greifen, der Marktwert des 24-Jährigen liegt laut der englischen Zeitung bei umgerechnet knapp 47 Mio. Euro.

Ob der FC Bayern bei diesem Transfer allerdings mitspielt, ist äußerst fraglich, gerade im Januar scheint ein Transfer quasi ausgeschlossen zu sein. Realistischer erscheint da schon Mourinhos zweites Ziel, den Niederländer Virgil van Dijk vom FC Southampton zu United zu locken.

Aber auch der 25-jährige Innenverteidiger wäre für Mourinho mit kolportierten 35 Mio. Euro Ablöse nicht gerade ein Schnäppchen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel