vergrößernverkleinern
Mamadou Sakho spielt beim FC Liverpool keine Rolle mehr
Mamadou Sakho spielt unter Jürgen Klopp beim FC Liverpool diese Saison keine Rolle mehr © Getty Images

Mamadou Sakho plant nach der Degradierung durch Jürgen Klopp seine Flucht aus Liverpool. Der Abwehrspieler hat wohl schon mehrere Angebote vorliegen.

Abwehrspieler Mamadou Sakho hat die Nase gestrichen voll vom FC Liverpool und will Berichten zufolge nur noch weg. Wie "Le Parisien" berichtet, ist der Franzose "komplett angewidert" davon, wie in Liverpool mit ihm umgegangen wird.

Sakho spielt unter Trainer Jürgen Klopp in dieser Saison keine Rolle mehr und hat seit April kein Spiel mehr für die "Reds" absolviert.

Noch in der vergangenen Saison war Sakho einer der Helden bei Liverpools Thriller im Viertelfinale gegen Borussia Dortmund. Eine zwischenzeitliche Dopingsperre und Verletzungen beschleunigten danach aber seinen Weg raus aus dem Team.

Zwischenzeitlich sorgte der Franzose auch noch mit Disziplinlosigkeiten für Negativschlagzeilen und wurde von der USA-Reise der "Reds" in der Vorbereitung vorzeitig nach Hause geschickt.

Wie "Le Parisien" berichtet, will Sakho das Transferfenster im Januar zur Flucht nutzen. Neben Stoke City und West Bromwich Albion sollen auch Galatasaray und Fenerbahce Istanbul ihm bereits Angebote gemacht haben. Auch Inter und AC Mailand haben wohl bereits angeklopft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel