vergrößernverkleinern
Chicharito ist bei Bayer Leverkusen offenbar aufs Abstellgleis geraten © Getty Images

Javier Hernandez steht bei Bayer Leverkusen offenbar auf dem Abstellgleis. Medienberichten zufolge darf und soll der Mexikaner bereits im Januar das Weite suchen.

In der vergangenen Saison noch unverzichtbar, könnte sich die Etappe von Torjäger Chicharito bei Bayer Leverkusen offenbar schon im Januar dem Ende zuneigen.

Wie die Sport Bild berichtet, möchte der Bundesligist den mexikanischen Nationalspieler schnellstmöglich loswerden.

Demnach ist Chicharito ist nach einer schwachen Hinrunde (fünf Tore) bei seinen Mitspielern und den Verantwortlichen des Klubs in Ungnade gefallen. Dies soll jedoch nichts mit seiner Formschwäche zu tun haben. Dem Bericht zufolge gilt Chicharito mittlerweile als egoistisch und unbeliebt. 

Für 25 Millionen Euro soll er gehen dürfen. Bislang liegt den Leverkusenern allerdings keine Offerte für den Angreifer vor.

Chicharitos Vertrag läuft noch bis 2018. Vor eineinhalb Jahren hatte Bayer elf Millionen Euro für ihn an Manchester United überwiesen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel