vergrößernverkleinern
Kevin Kuranyi ist derzeit vereinslos © Getty Images

Einem Medienbericht zufolge soll der Stürmer vor einem Wechsel zum Zweitligisten FC Schaffhausen stehen. Bei Twitter nimmt Kuranyi Stellung zu den Gerüchten.

Kevin Kuranyi hat dementiert, dass er vor einem Wechsel in die Schweiz zum FC Schaffhausen stehe.

Bei Twitter antwortete er auf einen Tweet, der das Gerücht verbreitete, verwundert: "Und warum sagt mir das keiner? Ich sollte das doch auch wissen. Aber danke für die Info."

Zuvor hatte Schaffhausen-Coach Murat Yakin dem Schweizer Blick erklärt, dass es Gespräche mit dem Ex-Nationalspieler gebe.

Die Gespräche dementierte der Stürmer nicht, wohl aber, dass er in die Challenge League wechsle. Kuranyi ist nach seinem Aus bei der TSG Hoffenheim seit Sommer vereinslos. Schaffhausen ist derzeit Tabellenletzter der zweiten Schweizer Liga.

Im Dezember sagte der 34-Jährige zu seiner Zukunft: "Es gibt Optionen in Deutschland und im Ausland. Die Frage ist, was für mich und meine Familie passt. Vielleicht werde ich auch aufhören."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel