vergrößernverkleinern
Holger Badstuber war beim FC Bayern ein Fan-Liebling
Holger Badstuber rückt in den Fokus von Swansea City © Getty Images

Gibt es ein baldiges Wiedersehen mit dem ehemaligen Co-Trainer der Bayern? Paul Clement spricht offen über mögliche Verstärkungen für Swansea - auch Badstubers Name fällt.

Holger Badstubers Weg führt aller Wahrscheinlichkeit auf Leihbasis in die Premier League. Anders als zuletzt berichtet könnte es den Innenverteidiger des Rekordmeisters aber zu Paul Clement anstatt zu Pep Guardiola ziehen.

Clement war bis vor kurzem als Co-Trainer von Carlo Ancelotti in München tätig, ehe ihm das abstiegsbedrohte Swansea City ein Angebot als Chefcoach machte. Nun erwägt der Engländer, Badstuber nach Wales zu lotsen - auch wenn er sich keine allzu großen Hoffnungen auf eine Verpflichtung macht.

"Über die Zeit habe ich bei meinen Arbeitsstationen viele gute Beziehungen und ein großes Netzwerk an Wissen bei vielen Vereinen aufgebaut. Es gibt Beziehungen zu der Rekrutierungsabteilung des FC Bayern, die uns helfen könnten, aber das ist die Phase, in der wir uns befinden. Wir müssen schnell handeln, müssen Anrufe tätigen und Kontakt aufnehmen, weil wir sehen wollen, wer gut zu uns passen würde. Aber wir müssen realistisch sein", sagte Clement bei Wales Online.

Und weiter: "Ich habe bezüglich den Innenverteidigern hier keine Entscheidung gefällt. Badstuber beispielsweise spielt aktuell nicht so oft, da Javi Martinez, Jerome Boateng und Mats Hummels alle vor ihm stehen. Man könnte denken, ‚er würde hier einen guten Job machen‘, aber dann siehst du, dass er mit Manchester City in Verbindung gebracht wird und du musst dich fragen, ob er ein realistisches Ziel ist."

Ein Vorteil für Clement: Er könnte Badstuber einen Stammplatz garantieren. In Guardiolas Team ist die Konkurrenz größer. Der 27 Jahre alte Linksfuß würde in Manchester womöglich nicht die Spielpraxis erhalten, die er sich wünscht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel