vergrößernverkleinern
Per Mertesacker kämpft nach seinem Knorpelschaden um die Rückkehr
Per Mertesacker kämpft nach seinem Knorpelschaden um die Rückkehr © Getty Images

Wende im Poker um Per Mertesacker: Werder Bremen kann sich eine Rückkehr zunächst abschminken, der Weltmeister soll einen neuen Vertrag bei Arsenal erhalten.

Der langzeitverletzte Weltmeister Per Mertesacker (32) steht vor einer Vertragsverlängerung beim 13-maligen englischen Meister FC Arsenal. Die aktuelle körperliche Verfassung spiele bei einer solchen Entscheidung keine große Rolle, sagte Arsenal-Teammanager Arsene Wenger mit Bezug auf Mertesacker und dessen spanischen Teamkollegen Santi Cazorla. Beide Verträge laufen im Sommer aus.

"Wir haben bei beiden eine Vertragsoption, und ich denke, wir werden sie ziehen", sagte Wenger: "In erster Linie wollen wir die beiden wegen ihrer fußballerischen Qualitäten halten, aber auch wegen ihrer mentalen Stärken. Wir brauchen eine Mischung aus Jugend und Erfahrung."

Mertesacker hatte Ende Juli in einem Testspiel einen Knorpelschaden im Knie erlitten. Mittlerweile ist er ins Training zurückgekehrt. "Er steht auf dem Platz und nähert sich einem Comeback", sagte Wenger: "Es wird noch drei oder vier Wochen dauern, länger aber nicht."

Werder Bremen kann sich eine Rückkehr von Mertesacker damit wohl (vorerst) abschminken. Im Zuge des Transfers von Serge Gnabry hatten sich die Bremer auch mit Mertesacker unterhalten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel