Video

Der FC Bayern will sich offenbar für die Zukunft rüsten. Auf dem Zettel haben die Münchner ein vielversprechendes Ausnahmetalent aus Brasilien: Vitinho.

Die Nachwuchsarbeit des FC Bayern ist in den vergangenen Jahren in die Kritik geraten. Immer weniger Talente schaffen den Sprung von den Amateuren zu den Profis. Bedient sich der Rekordmeister deshalb im Ausland?

Wie ESPN Brasil berichtet, haben die Münchner ein Auge auf das brasilianische Ausnahmetalent Victor Hugo Santana Carvalho alias Vitinho geworfen.

Der 18-jährige Angreifer spielt noch in der Jugendabteilung von Palmeiras Sao Paulo, gilt aber schon jetzt als Hoffnungsträger des Traditionsklubs und legitimer Nachfolger des jüngst zu Manchester City transferierten Gabriel Jesus. 

Seine technischen Qualitäten ragen derart heraus, dass er bereits mit Superstar Neymar vom FC Barcelona verglichen wird. Dem Bericht zufolge sollen die Bayern das Offensiv-Juwel beim letztjährigen Peronne Cup in Frankreich sowie bei einem Jugendturnier im Schweizer Bellinzona unter die Lupe genommen haben.

Daraufhin soll der amtierende Double-Sieger ein erstes Angebot von zirka fünf Millionen Euro abgegeben haben - ohne Erfolg. Da im vergangenen Dezember allerdings ein Präsidentschaftswechsel bei den Brasilianern vonstatten ging, könnte der FCB alsbald einen neuen Versuch wagen, den Youngster zu verpflichten.

Der echte Neymar stand damals bekanntlich auch im Visier der Bayern-Bosse. Ex-Coach Pep Guardiola wollte den Edeltechniker unbedingt, doch sein Arbeitgeber zog es vor, Mario Götze von Borussia Dortmund an die Isar zu lotsen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel