vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga
Mahmoud Dahoud steht bei einem italienischen Top-Klub auf dem Zettel © Getty Images

Der AC Mailand steht vor der Übernahme durch ein chinesisches Konsortium und soll Interesse am Gladbacher Eigengewächs haben. Doch es gibt hochkarätige Konkurrenz.

Gladbach-Youngster Mahmoud Dahoud steht im Fokus eines italienischen Top-Klubs.

Der AC Mailand steht vor der Übernahme durch das chinesisches Konsortium Sino-Europe Sports und will in den kommenden drei Jahren 350 Millionen Euro in den Klub investieren. Ein Teil davon soll der Verstärkung des Kaders dienen.

Zu diesem Zweck hat sich das designierte sportliche Führungsduo Marco Fassone und Massimiliano Mirabelli in den vergangenen Tagen auf Scouting-Tour quer durch Europa begeben. Dabei taucht laut Gazzetta dello Sport ein Name weit oben auf der Sommer-Wunschliste der Rossoneri auf: Mahmoud Dahoud.

Ob Milan im Werben um den Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach allerdings so gute Karten hat, ist fraglich. Auch Borussia Dortmund, Juventus und der FC Liverpool zählten bereits zu den Interessenten. Die Reds sollen im vergangenen Sommer sogar mit einer 30-Millionen-Euro-Offerte gescheitert sein. Eine Summe, die Milan dem Bericht zufolge deutlich zu hoch ist.

Der 21-Jährige steht noch bis 2018 bei Gladbach unter Vertrag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel